Beschreibung

Unbezahlte Werbung

Dieses Jahr habe ich Brüssel einen Besuch abgestattet, denn die Stadt befand sich schon viele Jahre auf meinem Zettel. Durch einen anderen Autor von Lokalelite bekam ich die Empfehlung, dass Thon Hotel gleich mehrere Hotels in Brüssel betreibt und ich entschied mich für das Hotel direkt in der Innenstadt. Von hier aus waren alle Sehenswürdigkeiten in wenigen Gehminuten erreichbar und direkt vor der Tür befinden sich Haltestellen für verschiedene Busse und Bahnen. Für die Fortbewegung eignen sich in Brüssel auch die E-Roller oder Leih-Fahrräder, aber das Auto blieb über das Wochenende in der Tiefgarage, die vergleichsweise zu anderen Metropolen in Europa günstig war.

Das Hotel

Das Herzstück des Hotels ist die eigene Bar, die wirklich einem Design-Hotel gleicht und modern eingerichtet ist. Wir tranken an dem ersten Abend einige alkoholfreie Cocktails, welche mit leckeren Knabbereien serviert wurden. Das Hotel hat einen Fitnessraum und eine Sauna. Eine Besonderheit der Sauna ist, dass ein großes Panorama-Fenster einen wunderschönen Blick über Brüssel bietet und der Großstadt-Stress verfliegt. Der Fitnessraum ist mit den wichtigsten Geräten ausgestattet. Ein Laufband ist verbunden mit genug Unterhaltungssoftware, um beim Sport sich genügend abzulenken und so Top-Leistungen vollbringen zu können. Wir haben uns sehr wohlgefühlt in dem Hotel, es war viel los, aber dennoch war kein Stress oder Hektik zu spüren. An der Rezeption wurden wir von freundlichem und zuvorkommenden Personal bedient. Die fast 30 Etagen des Hotel sind durch mehrere Fahrstühle zu erreichen. Eine Kritik im Internet besagt, dass diese ständig überfüllt seien und selten kämen. Doch dies kann ich nicht bestätigen. Wir wohnten circa auf der 30. Etage, bekamen immer schnell einen Fahrstuhl und konnten hier keine Mängel feststellen.

Das Zimmer

Wenige Tage nach der Buchung bekam ich eine E-Mail mit einem Angebot für ein Upgrade. Nun wohnten wir auf einer der höheren Etagen und hatten ebenfalls einen schönen Ausblick auf die Stadt. Aktuell wird allerdings viel gebaut in der Umgebung, aber wer schon immer mal Bauarbeiter bei der Arbeit an einem Hochhaus sehen wollte, der ist im Moment in dem Hotel gut aufgehoben. Jedoch reichte der Blick noch viel weiter und wir erkannten einige Wahrzeichen der Stadt. Das Bett war gemütlich und reichte für einen Ausflug über ein Wochenende vollkommen aus. Das Badezimmer war sauber, der Wasserdruck zufriedenstellen und jede Menge kleine Extras sorgten dafür, dass ich nur einen Bruchteil der Dinge aus meinem Kulturbeutel nutzte. Durch das Upgrade hatten wir eine Kaffeemaschine, die auch mit Tee-Kapseln zu füllen war. Doch wenn ständig Kaffee gebrüht wird in einer solchen Maschine, dann ist der Kaffeegeschmack auch im Tee zu schmecken. Ich hatte ausgezeichnetes WLAN auf dem Zimmer, welches im Vergleich zu anderen Hotel-Erfahrungen weit über dem Durchschnitt liegt.

Das vielseitig gelobte Frühstück

Sowohl von meinem Kumpel hier aus der Redaktion, als auch aus dem Internet bekam ich in Bewertungen zu lesen, dass das Frühstück eine außerordentliche Auswahl hätte. Dies kann ich zwar bestätigen, aber leider waren unsere zweite Frühstücke vom Buffet nicht optimal. Das Büffet war leider an beiden Tagen sehr geplündert und wurde selten bis gar nicht aufgefüllt. Auf der einen Seite wirbt das Hotel mit einem Frühstück am Wochenende bis 11 Uhr, doch bereits vor 10 Uhr wurde nichts mehr nachgefüllt. So blieben nur die Klassiker und ein paar Reste von dem anscheinend üppigen Büffet. Die belgische Waffel ist beinahe eines der Wahrzeichen der Stadt, doch leider konnten keine frischen Waffel zum Frühstück gegessen werden und die dort noch liegenden schmeckten wie die abgepackten Waffeln aus einem Discounter. Da half auch keine große Portion Ahornsirup mehr. Zusammenfassend lässt sich über unser Frühstück-Erlebnis sagen, dass wir sehr enttäuscht waren. Da bin ich von dem Frühstück im Tulip Inn Düsseldorf Arena mehr angetan. Als ich einer von wenigen Gästen beim Frühstück war, da wurde zwar nicht das ganze Buffet, speziell alle Speisen mit Ei, aufgebaut, doch ich bekam dieses dann angeboten und frisch zubereitet.

Die Lage des Hotels in Brüssel

Die Lage ist für Sightseeing optimal, denn wir waren mitten im Getümmel der Stadt. Die Verkehrsanbindungen waren optimal und wir genossen kleine Pausen auf dem Hotelzimmer, bevor wir uns weiter die Sehenswürdigkeiten der Stadt ansahen und eine ausgedehnte Shopping-Tour machten.

Fazit

Lage, Ambiente und Zimmer waren top, doch leider fiel das Frühstück negativ auf. Es ist festzuhalten, dass die Preise für ein Hotel in Brüssel am Wochenende niedriger sind, je näher dieses zum EU Parlament gelegen ist. Dennoch hätten wir gerne das gesamte Angebot des Frühstücks genossen, denn das Hotel-Frühstück entscheidet über den Einstieg in den Tag.

Galerie

Öffnungszeiten
Geschlossen

montag
00:00 00:00
dienstag
00:00 00:00
mittwoch
00:00 00:00
donnerstag
00:00 00:00
freitag
00:00 00:00
samstag
00:00 00:00
sonntag
00:00 00:00

Noch keine Bewertungen vorhanden

Schreibe die erste Bewertung für “Thon Hotel Brüssel | City Centre”

Deine Bewertung für diesen Eintrag
Gib eine Bewertung ab.