Beschreibung

Seit mehr als zwei Jahren bin ich auf der Suche nach der geeigneten Sportart für mich in Köln. Ich bin zwar nicht kontaktscheu, aber kenne hier in Köln noch nicht so viele Leute, mit denen ich zum Beispiel mal wieder Squash spielen gehen könnte. Tennis und Squash sind zwei Sport-Leidenschaften von mir und das Padel kombiniert die für mich besten Eigenschaften beider Sportarten zu einem großen Spaß. Aktuell habe ich gigantischen Muskelkater, weil ich am Sonntag erst zwei Trainingsstunden genommen habe und im Anschluss noch beim „Padeltreff“ eine Stunde richtig Gas gegeben habe. Der Anstoß für meine Padel-Begeisterung kam von einem Tweet von Kölle Aktiv. Noch bis zum 31.08. kann jeder von Montags bis Sonntags kostenlos den Sport für sich testen, Ich habe vor circa zwei Wochen mit anderen Anfängern gespielt und war sofort infiziert. Alle Informationen über den Standort und die Zeiten findet ihr hier.

Erstes Training und erste Spiele

Am darauffolgenden Sonntag ging es dann für mich in die Halle, die Anmeldung für kommenden Sonntag noch auf dem Heimweg eingetütet und Equipment, wie Schläger und Bälle, sind auf dem Weg zu mir. Ich habe mich als Adidas-Kind mal für den V7* entschieden und bin gespannt auf meine Leistung am kommenden Sonntag. Das Training war super, denn wir bekamen vom motivierten, engagierten und freundlichen Trainer immer schwierigere Aufgaben und bekamen die Grundlagen des Spiels erklärt. Wenn du Erfahrung mit Tennis oder Squash hast, dann kommst du schnell in den Sport herein. Ich würde sogar behaupten, dass Tischtennis und sogar Prellball dir bei dem Einstieg helfen. Ich habe früher Prellball gespielt und die Taktiken beim Aufschlag ähneln denen beim Prellball. Der Umgang mit Ball und Schläger ist schnell gelernt, aber die Bewegungsabläufe und die Kommunikation mit nicht eingespielten Partnern sind die ersten Herausforderungen.

Erste Erfahrungen auf dem Platz

Im Training hatte ich ein gutes Gefühl und freute mich auf die ersten richtigen Spiele. Da ich mit niemanden bisher zusammen gespielt hatte, war ich ein wenig gehemmt in der Kommunikation. Es ging schon sehr ruhig zu und das kenne ich so vom Tennisplatz oder Squash-Court nicht. Fluchen gehört dazu und wenn ich spiele, dann will ich auch gewinnen. Sowas ist natürlich mit einem unbekannten Partner schwer umsetzbar, aber denke das wird sich noch entwickeln. Als Anfänger war ich den erfahrenen Spielern natürlich unterlegen und wollte da nicht gleichzeitig den großen Antreiber spielen. Ich denke, dass wird mit der Zeit kommen, wenn seine Spielpartner einem bekannt sind. Vielleicht finde ich irgendwann in naher Zukunft einen oder mehrere Padel-Partner, mit denen ich regelmäßig zusammen zocken kann, denn nur so kann ein Team besser werden.

Lobs, Plexiglas und Präzision

Das Spiel ist sehr facettenreich, denn von langsam bis schnell ist alles dabei. Es werden viele Lobs (Lupfer) gespielt, damit die Gegner nicht richtig angreifen können. Beim Tennis und Prellball waren die Lupfer immer die großen Momente, wenn diese zu Punkten geführt haben. Beim Padel werden sich so die Gegner aufgelegt, um den Punkt mit einem festen oder präzisen Schlag zu machen. Das Spiel mit dem Gitter und dem Plexiglas ist tückisch. Gerade hier braucht es einen Partner, der Kommandos über die Position des Balles gibt. Ich mag es sehr, wenn Präzision wichtiger ist als Kraft und der Gegner dadurch zum Laufen gebracht und in die Leere geschickt wird.

Die Spielmodi in der Padelbox

Ihr könnt euch kostenlos bei der padelBox by walls hier registrieren, um euch für die einzelnen Angebote anzumelden. Es gibt diverse Angebote, wie zum Beispiel den Schnupper-Workshop oder das Schnupper-Training. Ich wollte eigentlich den fünfstündigen Workshop machen, aber in den Sommerferien sind natürlich viele im Urlaub oder haben bei dem Wetter keine Lust auf Hallensport. Das Training ging „nur“ zwei Stunden, aber am Sonntag folgte direkt der Padeltreff und ich konnte mich dort in richtigen Spielen unter Beweis stellen. Übrigens gibt es viele Outdoor-Plätze im Padel und ich denke auch bald wird diese Box das anbieten, denn es wird aktuell ein neuer Standort gebaut.

Padeltreff und der Freaky Fridy

16 Leute können zu dem Padeltreff oder dem Freaky Friday kommen. Die vier Padel-Courts werden in die Ligen 1-4 unterteilt. Zufällige Teams beginnen zu spielen. Sobald auf einem Court ein Satz abgeschlossen wurde, werden alle Spiele unterbrochen. Die Gewinner steigen eine Liga auf, die Verlierer steigen eine Liga ab. Der Clou an dem System ist aber, dass wir bei jedem neuen Spiel den Partner wechseln. Wir steigen mit einem Partner auf, aber suchen uns dann jeweils einen neuen Partner innerhalb der neuen Liga. So spielen wir immer mit anderen Spielern zusammen und der Modus hat großen Spaß gemacht.

Köln Liga

Ein spannendes Angebot ist die „Köln Liga„. Um dort teilnehmen zu können, müssen die Aspiranten eine Trainerstunde nehmen und werden gemäß ihrer Spielstärke einer Liga zugeteilt. Auch dies kann als Einzelspieler geschehen, denn ihr spielt innerhalb eure Liga mit allen und gegen alle. Ihr könnt am Ende einer Saison, die circa zwei Monate dauert, aufsteigen und absteigen. Ich werde erstmal noch ein wenig die Padeltreffs besuchen, bevor ich den Trainer anschreibe. All diese Spielmodi klingen nach großem Spaß.

Was ist überhaupt Padel?

Ich habe ein Video gefunden, da erklärt der Yannik aus eben genau dieser hier beschriebenen Padel-Anlage in Köln den Sport in einem Interview. Da er das bestimmt eh besser kann als ich, hänge ich unter den Text noch das Video mit vielen Informationen und Regeln über den Padel-Sport an.

Solltet ihr Lust auf Padel bekommen, dann sehen wir uns bestimmt bald mal in Köln auf dem Platz. So langsam füllt sich unsere Kategorie „Sport-Erlebnisse“ endlich mal.

*= Affiliate-Link

Video

Galerie

Öffnungszeiten
Geschlossen

montag
16:00 23:00
dienstag
16:00 23:00
mittwoch
16:00 23:00
donnerstag
16:00 23:00
freitag
16:00 23:00
samstag
10:00 20:00
sonntag
10:00 20:00
    5.0

    Lokalelite

    Ich hatte großen Spaß und die padelBOX by walls muss einfach zu unserer Lokalelite gehören.

    Dein Rating ist:

Bewertung hinzufügen

Deine Bewertung für diesen Eintrag
Gib eine Bewertung ab.