15. März 2021

Alternativen zu den Websites von Lieferando

Online-Shop ohne Lieferando

Vorab möchte ich gestehen, dass ich seit dem ersten Lockdown auch häufiger bei Lieferando bestelle. jedoch habe ich nach der aktuellen Berichterstattung damit begonnen, dass ich nach der Auswahl eines passenden Restaurants mir anschaue, ob es für das Restaurant auch alternative Bestellmöglichkeiten gibt. Wenn ich keine finde, dann rufe ich dort an und erkunde mich, wie es für die Betreiber des Restaurants am besten ist. Lieferando erstellt Websites für Restaurants, die keine haben oder nur eine kaum sichtbare Website besitzen. Dadurch wird den Bestellern suggeriert, dass es die offizielle Website des Restaurants sei und dies nun die offizielle und einzige Bestellmöglichkeit ist. Der Grund für den Erfolg ist die fehlende Suchmaschinenoptimierung für Restaurant-Websites, denn immer mehr Restaurants verzichten auf eine sichtbare und optimierte Website, weil sie die Social-Media-Kanäle für ausreichend halten.

Dieses Denken hat sich in der Corona-Pandemie schlagartig geändert und es kommen aktuell die durch, die folgende Faktoren komplett oder teilweise erfüllen:

Gründe für Websites und Social-Media in der Gastronomie

Trotz geschlossenem Geschäft die Kunden erreichen

Sie haben eine Community im Social-Media aufgebaut, um dort eine große Zielgruppe über aktuelle Neuigkeiten in der Corona-Pandemie zu informieren. Auf diesem Wege können auch Teilnehmer:innen für Aktionen gewonnen werden. Die Bagatelle aus der Südstadt hat dies zum Beispiel hervorragend gemacht, wie wir es hier bereits erwähnt haben.

Newsletter-Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Eine Newsletter-Liste kann Einzelhändler:innen dabei helfen, dass auch hier auf die neuen Möglichkeiten des Verkaufs, wie zum Beispiel das „Click & Collect“ hingewiesen werden kann. Miederkönigin Anne Penteker schaffte es so, dass Sie in der ersten Woche der Wiedereröffnung an mehreren Tagen alle Termine vergeben konnte. Neben der Newsletter-Liste bespielte Sie spontan noch die erfolgreiche Website und erreichte über 1000 Follower:innen auf ihren Social-Media-Kanälen.

Seit 2012 hat Anne Penteker für ihr lokales Fachgeschäft für Dessous und Miederwaren in Online-Marketing-Maßnahmen investiert. Sie verzichtet komplett auf den Online-Verkauf, doch ihr Expertenstatus sorgt stets dafür, dass die Kundinnen aus ganz Deutschland und teilweise sogar aus dem Ausland zu ihr kommen. Die hohe Sichtbarkeit des kleinen Ladenlokals in Essen-Holsterhausen führte sogar vor ein paar Jahren dazu, dass sie persönlich einen BH für das Finale von „Germany’s Next Topmodel“ lieferte.

Unabhängiger Online-Shop ohne Provisionen und Abgaben

Eigener unabhängiger Online-Shop, um Provisionen zu sparen. Diesen Weg ging das Gustus Restaurant aus Heiligenhaus und baute gemeinsam mit der Online-Marketing-Agentur Contunda in wenigen Tagen einen eigenen Online-Shop auf. Treue Besucher:innen, kreative Ideen zu Feiertagen und ein leidenschaftliches Team sorgten dafür, dass viele Essen ausgeliefert und abgeholt wurden.

Buchungen für Gruppen-Events und Festivitäten

Über Lieferando und deren Websites können Sie das ganze Angebot Ihres Restaurants nicht abbilden. In den Großstädten haben Sie beinahe immer mehrere Mitbewerber, aber mit einer individuellen Website überzeugen Sie am Ende und stechen diese aus. Freundliche Bilder von Mitarbeiter:innen, Event-Räumen und von zufriedenen Gesellschaften zeigen, dass Sie das Handwerk verstehen.

Lieferando schafft immer mehr Abhängigkeit

Lieferando ist in Deutschland ein Monopolist und beinahe jeder bestellt dort sein Essen. Selbst die großen Gastronomie-Ketten lassen sich auf die Zusammenarbeit ein und nehmen es in Kauf, dass sie bis zu 30% auf den Warenkorb an Provision zahlen, wenn sie die schlecht bezahlten Fahrer:innen von Lieferando nutzen. Die „Heute Show“ im ZDF mit Oliver Welke hat sich dem Thema am vergangenen Wochenende angenommen. Das Video und den dazugehörigen Faktencheck gibt es hier. Es wäre schön, wenn nun mehr Menschen das Unternehmen verstehen und auch das Leid der Gastronomie nachvollziehen können. Auf Dauer können sich solche Provisionen nur auf die Qualität der Speisen auswirken und das wollen wir am Ende dann auch wieder nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dies soll wirklich kein reines Bashing von Lieferando sein, denn natürlich bietet dieses Unternehmen uns Konsumenten auch große Vorteile. Gleichzeitig ist es auch für viele Gastronomen ein wichtiger Kooperationspartner, denn viele Konzepte haben sich mittlerweile dieser Situation angepasst und können nur mit Lieferando funktionieren. Es geht mir aber darum, dass dieses Unternehmen hier Websites erstellt, die nicht den vollen Mehrwert für ein Restaurant bieten. Es wird sich ein merkwürdiger Wettbewerbsvorteil geschaffen, der wirtschaftlich zwar nachvollziehbar ist, aber die Gastronomen auch ein wenig auszunutzen scheint. Selbst wenn Sie gerne mit Lieferando arbeiten oder dies sogar müssen, setzen Sie auf eine unabhängige Website und verknüpfen dort Lieferando. Vielleicht können Sie auch einen Teil der Bestellungen so direkt ohne Provisionen abwickeln und haben am Ende des Tages einfach mehr Geld in der Kasse.

So optimierst du die Website für ein Restaurant

Texte nicht vergessen

Viele Restaurants verzichten auf Texte auf ihren Websites und setzen stattdessen auf viele Bilder. Dies ist falsch, denn zum Beispiel rankt Lokalelite für das Keyword „Donuts bestellen in Köln“ so gut, weil unsere Beitrag mehr Wörter beinhaltet als die offizielle Website von Royal Donuts. Genau bei solchen außergewöhnlichen Möglichkeiten der Online-Essensbestellung habe ich am Anfang gesetzt, um erste Rankings bei Google aufzubauen. Hinter diesem Portal stecken wir von der SEO-Agentur Contunda und da machen wir auch kein großes Geheimnis drum. Wir platzieren hier interessante Unternehmen und haben natürlich auch die Hoffnung, dass uns entsprechende Firmen anschreiben, um mit uns zu arbeiten oder wenigstens auf dieser Plattform eine Kooperation durchzuführen. Royal Donuts bekommt zum Beispiel kostenlos von uns sehr viele Klicks im Monat, weil unser Eintrag so sichtbar ist. Gerade junge Unternehmen sollten sich hier ausführlich platzieren, um im Internet schnell gefunden zu werden.

Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten

Die Themen „Essen“ und „Küche“ sind Recherchethemen und daher sollten Sie sich als Betreiber eines Restaurants auf der eigenen Website mit Ihren Angeboten ausführlich beschäftigen. Teilen Sie einige Geheimnisse aus Ihrer Küche oder bringen sogar ein eigenes Kochbuch heraus. Sie müssen zum Experten auf Ihrem Gebiet werden, so dass die Besucher:innen dringend zu Ihnen wollen. Schauen Sie sich die Websites der gehobenen Küche an. Die Sterne-Restaurants setzen schon lange auf spektakuläre, aber auch suchmaschinenoptimierte, Websites. Sie können dies auch ohne Sterne angehen und wir von Contunda haben spezielle Angebote für die Gastronomie entwickelt, um während der Corona-Pandemie auch helfen zu können.

Viele Stammkund:innen sind bereit Sie in dieser Zeit zu unterstützen, aber wenn Sie diese nicht erreichen, weil das Restaurant geschlossen ist, dann ist das ärgerlich. Ein News-Bereich auf der eigenen Website kann über Neuigkeiten und Aktionen informieren. Mit Hilfe von regionalen Werbeanzeigen können wir allen Menschen in Ihrem Umkreis zeigen, dass Sie jetzt auch online auffindbar sind.

Website mit Google MyBusiness verknüpfen

Ein wichtiger Schritt, den Sie hier direkt nachholen können. Mit einem optimierten Eintrag bei Google MyBusiness sind Sie prominent in der Suche bei Google vertreten, können dort Ihre News posten und mit Bildern einen ersten Eindruck vermitteln. Sie können auch eine eigene Website erstellen mit dem Tool von Google, aber langfristig sollten Sie in eine eigene und professionelle Website investieren.

Nutzung von Portalen, Newslettern und Social-Media-Kanälen

Diese Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Sie als Gastronom:in oder EInzelhänder:in den Kontakt zu Ihren Kund:innen halten müssen. Dazu ist es wichtig, dass Sie entsprechende Instrumente installieren, um bei geschlossenen Türen den Kontakt nicht zu verlieren. Je mehr Kanäle Sie bespielen, desto mehr Kontakte können Sie für Ausnahmesituationen generieren. Viele Unternehmer:innen haben erst letztes Jahr erkannt, dass diese Instrumente in Zeiten der Krise wichtig sind. Leider war es in vielen Fällen dann zu spät oder die Investitionen in dieser Zeit zu hoch. Der Aufbau einer E-Mail-Liste kostet Sie nichts. Newsletter-Tools bieten kostenlose Versionen an, die manchmal bis zu 2000 E-Mails im Monat kostenlos versenden können. Wenn das Team und Sie bei Facebook oder Instagram aktiv sind, dann können Sie über die Teilen-Funktion auch deren Freunde und Bekannte erreichen.

Bestellt ihr euer Essen online bei Lieferando oder nutzt ihr eine ähnliche Strategie wie wir? Schreibt uns gerne einen Kommentar und wir freuen uns auf eine Diskussion.

Lieferando

0.00
4.3

Bequemlichkeit

10.0/10

Fairness gegenüber Restaurants

2.0/10

Umgang mit Mitarbeiter:innen

1.0/10

Pros

  • schnelle Bestellung & Lieferung
  • Übersicht über alle Restaurants
  • Online-Bezahlung

Cons

  • schlecht bezahlte Fahrer:innen
  • hohe Provisionen
  • ungefragte Website-Erstellungen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.